deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Pflanzentröge mit Kräutern stehen im Hof. An einer Wand entsteht ein Graffiti. Aus einem offenen Fenster tönen verzerrte elektrische Gitarren. An einem Tisch sitzen Studenten in Bücher versunken. Überall hört man Gelächter und Gespräche und ständig begegnet man interessanten Menschen. So geht es auf dem Import Export Gelände zu.

Über München wurde schon viel geschrieben. Zahlreiche Künstler, Wissenschaftler und Politiker lebten in der Landeshauptstadt, oder waren zu Besuch da. Hier eine Auswahl der schönsten Zitate.

 

„Ich bin 64 Jahre alt, hab viel des Schönen gesehen, so Schönes noch nie; ich habe viele Freuden erlebt, doch eine solche Freude noch nie.“
(König Ludwig I. bei der Enthüllung der Bavaria 1850)

„Für mich ist München mein Deutschland. Außerhalb Münchens ist für mich Ausland.“
(Helmut Dietl)

„Langsam begreife ich, was das ist, ein echter Münchner. Ein Glücksfall ist es, kein Zufall.“
(Napoleon Bonaparte)

„Die Münchner verstehen es, sich öffentlich auf den Straßen zu amüsieren.“
(Wladimir Lenin)

„Fahren Sie gar nicht woanders hin, ich sage ihnen, es geht nichts über München. Alles andere in Deutschland ist Zeitverschwendung.“
(Ernest Hemingway)

„Schwabing ist kein Ort, sondern ein Zustand.“
(Gräfin zu Reventlow)

„Glücklich und vergnügt war meine Ankunft.“
(Wolfgang Amadeus Mozart)

„Alles, was ich sehe, kommt mir vor wie ein Traum.“
(Fjodor Iwanowitsch Tjutschew)

„Vom Ernst des Lebens halb verschont ist der schon, der in München wohnt.“
(Eugen Roth)

„Sogar die nobelsten Damen gehen ins Kaffeehaus und trinken da – nicht Kaffee, sondern so zum Spaß eine Maß Bier oder zwei.“
(Gottfried Keller)

„Paris ist eine Frau, München ist Bier.“
(Fürst Schtscherbatow)

„Schwabings Stunde heißt Illusion. Dieser Stadtteil hat die Weite, die Drehbarkeit eines Kontinents.“
(Rene Prevot)

„… erst beim Verdauen kann man etwas über dieses wunderbare München sagen.“
(Franz Kafka)

„In München reifte auch dann der Dichter in mir ... “
(Friedrich Hebbel)

„Thomas Wolfe hatte Recht, als er sagte, München sei ein deutscher Himmel auf Erden.“
(John Russell)

„Es ist hier gut seyn, und wer nur eine kleine  Zeit zugegen ist, will hier seine Wohnung sich bauen.“
(Lorenz Westenrieder)

„Die Juristerei kann man in Büchern nachstudieren, aber das Leben und die Kunst in München nicht.“
(Ludwig Thoma)

„München will gar nicht erörtert, München will gelebt und geliebt sein.“
(Ernst Heimeran)

„Man fühlt sich hier beinahe griechisch.“
(Gustav Mahler)

„In mein Herz münden Isar und Jordan.“
(Schalom Ben-Corin)

„Es gibt nur zwei Städte, in denen man leben kann: Rom und München.“
(Henrik Ibsen)

„Die Münchner verstehen es, sich öffentlich auf den Straßen zu amüsieren.“
(Wladimir Lenin)

„Es ist mir noch immer die allerliebste Stadt, die ich kenne, und wenn ich wieder auf die Welt komme, dann bitte gleich in München.“
(Eduard Grützner)

„Schwabing war eine geistige Insel in der großen Welt, in Deutschland, meistens in München selbst. Dort lebte ich lange Jahre. Dort habe ich das erste abstrakte Bild gemalt. Dort trug ich mich mit Gedanken über reine Malerei, reine Kunst herum.“
(Wassily Kandinsky)

Jeder Tierhalter kann ganz unverhofft in Not geraten. Damit die Haustiere der Betroffenen darunter nicht unnötig leiden müssen, kümmert sich seit 2008 die Tiertafel München.

Insolvenz, Scheidung, Arbeitsunfähigkeit sind nur einige Gründe, warum Menschen in die Abhängigkeit von Sozialleistungen kommen. Auch ist Altersarmut bei Rentnern keine Seltenheit mehr. Und schon kann es passieren, dass das Geld kaum für den eigenen Lebensunterhalt reicht.

Jetzt ist aber gerade in schwierigen Lebenssituationen ein Haustier Seelentröster und oft auch der letzte soziale Kontakt. Sind die Tiere dann aber krank und verursachen Behandlungskosten, kommen ihre Halter schnell in große Schwierigkeiten. Damit die langjährigen Weggefährten nicht aus finanzieller Not abgegeben werden müssen, versucht die Tiertafel München e.V. zu unterstützen. Mittlerweile werden rund 600 bedürftigen Münchnerinnen und Münchnern, so ein klein wenig ihrer Sorgen genommen.

Das gesamte Team arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Futter- und Sachspenden werden kostenlos an bedürftige Tierhalter weitergegeben. Geldspenden werden für Zuschüsse von Tierarztkosten verwendet. Auf diese Weise erhalten bedürftige Tierhalter Unterstützung bei akuten Notfällen, benötigten Impfungen oder dringenden Kastrationen.

Der Fall einer Rentnerin, die sich völlig verschämt an den Verein gewandt hatte, weil sie die letzten 3 Monate sich und ihren kleinen Hund nur noch mit Nudeln und Kartoffeln ernähren konnte, ist kein Einzelschicksal. Eine Heizkostennachzahlung hatte ihr fast das Genick gebrochen und das Team der Tiertafel konnte ihre Situation deutlich entspannen.

Wer die Tiertafel unterstützen möchte, kann das auf verschiedene Arten tun. Zum einen kann man auf der Website der Tiertafel online Futter oder Geld spenden. Futterspenden können an jedem Donnerstag (außer an Feiertagen) von 19-20 Uhr in der Schwere-Reiter-Straße 2 abgegeben werden. Oder aber man überweist einen Betrag auf das untenstehende Spendenkonto.

Tiertafel München e. V.
01577-3819696
www.tiertafelmuenchen.de

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft München
IBAN: DE31 7002 0500 0009 8989 00
BIC: BFSWDE33MUE

Viele Menschen sind arm, obwohl sie Jahrzehnte gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben. Zu arm für das Nötigste. Es gibt Senioren, die bei Regen im Haus bleiben, weil ihre Schuhe Löcher haben. Viele verstecken ihre Armut, weil sie sich dafür schämen.

Das Eckhaus Schelling-/Barerstraße beherbergt seit 1872 ein Traditionslokal, das zu den bekanntesten der Stadt zählt: der Schelling Salon – bis heute Treffpunkt für Spieler und Biertisch-Philosophen.

Direkt am Sendlinger-Tor-Platz, hinter der St. Matthäus Kirche gelegen, befindet sich der zwei Hektar große und unter Denkmalschutz stehende Nussbaumpark.

Zehra Spindler und Mitarbeiter der Urban League haben hier ein Veranstaltungskonzept entwickelt, das zum Ziel hat, den Park attraktiver und lebendiger zu gestalten, weil das Image des Parks leider nicht besonders ist, da er von Junkies und Tagelöhnern bevölkert wird. Das Konzept ist dynamisch, das heißt, es wächst mit den Ideen, die eingebracht werden und versteht sich als soziokulturelles Experiment. Dazu wurden diverse Partner eingeladen. So hat  Green City einen Gemeinschaftsgarten im Nußbaumpark angelegt. Zehn Hochbeete stehen für Anwohner, Vereine und Einrichtungen zum Anbau von Gemüse und Kräuter für den Eigenverbrauch zur Verfügung. Das Gartenprojekt soll über drei Jahre parallel zu dem soziokulturellen Event bestehen. Condrobs bietet Aktionen und Gesprächsrunden an, die den Park und sein Umfeld betreffen.

Außerdem gibt es für Besucher einen Stand mit kalten und warmen Speisen (Viva Clara), einen Craft Beer-Garten, ein hauseigenes Radio (Radio Nussbaumpark), mehrere DJ-Streams auf Radio 80k, freies Wlan und diverse Kooperationen mit der Kirche St. Matthäus.
und diverse Kooperationen mit der Kirche St. Matthäus.Auch für Kinder und Jugendliche wächst das Programm mit den Angeboten, die von Interessierten eingebracht werden. So ist das Zirkus Trau Dich mit von der Partie. Außerdem wird es Mal- und Bastelkurse für die Kleinen, sowie ein Stop-Motion-Filmworkshop und einen Tast-Parcours geben.

Erfreulich ist, wie positiv das Vorhaben von den Institutionen, Anwohnern und der Presse aufgenommen wurde. Nicht nur, dass die Macher im Viertel herzlich empfangen wurden – seither fließen viele kreative Ideen und Wünsche in das Vorhaben ein.

So kann man mit tollen Ideen einen Platz verwandeln und gleichzeitig zu mehr Miteinander in München beitragen. Großes Lob, an alle Beteiligten!

Sendlinger Tor
Hinter der St. Matthäus Kirche
Lindwurmstraße
80336 München
www.nussbaumpark.de

Ein Geschenk für alle Beteiligten ist das Konzept Brot am Haken. Die Organisation widmet sich der praktizierten Idee des Schenkens und macht es uns leichter zu geben und zu nehmen – damit bei uns Teilen zur Normalität wird.

Die ehemalige MS Utting sollte verschrottet werden. Früher schipperte sie als Ausflugsdampfer über den Ammersee. Doch Daniel Hahn hatte eine Vision: Der ausgediente Dampfer soll als Kulturprojekt genutzt werden.

Aufwändig wurde das 144 Tonnen schwere und 40 Meter lange Schiff 2017 nach München transportiert und liegt nun auf einer stillgelegten Eisenbahnbrücke über der Lagerhausstraße vor Anker. Insgesamt 18 Monate hat die Renovierung und der Umbau des Dampfers gedauert. Nach zahlreichen Sanierungsarbeiten und Genehmigungen war dann endlich Land in Sicht. Es wurde Taufe gefeiert und zur feierlichen Eröffnung geladen. Seitdem heißt die frühere MS Utting nun schlicht „Alte Utting“. Hinter der „Alten Utting“ steht dasselbe Team, das auch mit vielen Helfern den Bahnwärter Thiel auf die Beine gestellt hat. „Es soll ein Treffpunkt sein. Und ein Schwelgen in der Vergangenheit, für alle, die früher auf dem See mit der Utting gefahren sind.“ So der Veranstalter Daniel Hahn, der die Location als Kulturtreff versteht.

Inzwischen ist das Kulturschiff zu einem Hotspot der Münchner Szene geworden. 600 Leute finden darauf Platz. Auf die Besucher wartet neben einem abwechslungsreichen Kulturprogramm auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Am Bug des Schiffs warten Essensstände auf die Passagiere und über dem Biergarten im hinteren Teil thront ein kleines Baumhaus. Den Maschinenraum im unteren Schiffsbereich ließ man fast unverändert. Man hat lediglich Toiletten eingebaut und wird ihn als Kleinkunstbühne mit wechselndem Programm nutzen. Der einstige Kapitänsstand auf dem Sonnendeck wurde mit viel Liebe zur Bar umgebaut.

Die Atmosphäre auf dem Schiff ist unglaublich, wenn abends alle Lichter an sind, und man mit einem Drink an der Reeling lehnt und in den Sonnenuntergang blickt. Ein goßes Lob an alle, die mit unbeschreiblichem Einsatz diesen Traum miteinander geteilt und ein Stück bayerische Geschichte vor der Verschrottung bewahrt haben

Alte Utting
Lagerhausstraße 15
81371 München
Tel. 089-45215063
www.facebook.com/Alte-Utting-126669451302121/

Der Münchner Waldfriedhof ist der größte Friedhof Münchens und wurde 1907 eröffnet. Bei der Planung hat man auf Geometrie und sichtbare Grenzen verzichtet, dadurch stehen der Waldcharakter und das Erlebnis der Natur im Vordergrund.

Auf dem ehemaligen Gelände der Großviehhalle, eingebettet zwischen Tumblinger Straße und Bahndamm, liegt das Kulturtareal Bahnwärter Thiel. Die ausgefallene Spielstätte bietet Raum für Veranstaltungen und unterstützt regionale Künstler.

Arbeit soll Freude machen. Und weil die Betreiber des smartvillage Pavillon so fest daran glauben, haben sie einen Ort geschaffen an dem man sich frei entfalten und besser arbeiten kann.

 

Eine tolle Gelegenheit zum Entspannen bietet sich beim Besuch des Bauwagencafés Gans am Wasser im Westpark. Mit unkonventionellen Sitzgelegenheiten und spaßiger Dekoration lädt die Location direkt am Ufer des Mollsees zur Erholung ein.

 

 

 

Wer schon immer mal über Autos chillen wollte, kann das jetzt im Dachgarten in der Adolf-Kolping-Straße tun. Die neue Rooftop-Location befindet sich auf dem obersten Deck vom Parkhaus am Stachus.

Die Lothringer13 Halle wurde 1980 unter dem damaligen Namen „Künstlerwerkstatt“ gegründet und befindet sich in den großzügigen Räumen einer ehemaligen Maschinenfabrik in Haidhausen.

Als Geheimtipp, selbst bei alteingesessenen Münchnern, gilt der neben dem Hofgarten gelegene Dichtergarten. Früher war der romantische Park als Finanzgarten bekannt, da im nahegelegenen Palais der Finanzminister residierte.

Eine Stadtrundfahrt bei der die Lachmuskeln trainiert werden, bietet die Comedy Tour. Hier kann man München von der komischen Seite entdecken, denn hier steht die Show im Vordergrund.

 

So mancher Tollwoodbesucher mag sich im Sommer schon hierher verirrt haben, denn der Eingang zum Museum befindet sich ganz unscheinbar zwischen den Verkaufsständen.

Wer kennt das nicht, beste Freunde oder die Familie kündigen sich für ein paar Tage zum Besuch an und man möchte ihnen gerne etwas ganz besonderes von München zeigen?

Der renommierte Münchner Tennisclub feierte am Samstag Sommerfest. onesprime.de war dabei.

Die Guerilla Gärtner verschönern die Stadt München, indem sie Blumen pflanzen.

Zur festen und beliebten Tradition in München gehört der alljährlich rund um den Chinesischen Turm stattfindende Kocherlball.

François de Cuvilliés: Eine Karriere vom Hofzwerg zum gefeierten Münchner Hofarchitekten.

Auf welchen Flohmärkten es sich in München besonders gut stöbern lässt.

Wo die Natur noch macht, was sie will – Eine Wanderung am Isarufer auf den Spuren von Thomas Mann.

Moderatorin Nina Ruge schreibt exklusiv für onesprime.de über Freundlichkeit als Lebensprinzip.

Moderatorin Nina Ruge schreibt exklusiv für onesprime.de über die Vermenschlichung ihrer Hunde.

Von Kantonesisch bis Englisch: Diese Münchner Kinos zeigen Filme in ihrer Originalsprache.

Schluss mit dem Single-Dasein. So finden Sie Ihr Liebesglück!

Schlank, schön und fit mit grünen Smoothies

Hier stellen wir die Top 5 der schönsten Frühlingsplätze in München vor.

Weltweit liegen in Sachen Lebensqualität nur drei Städte vor der Isar-Metropole.

Selbst viele Münchner ahnen nichts von der mystischen Bedeutung dieser Orte in der Altstadt.

Das Gasserl in der Innenstadt ist vielen Münchnern unter einem anderen Namen ein Begriff.

Warum es Glück bringen soll, den Löwen die Schnauze zu streicheln.

Bogenhausen: DAS Nobelviertel von München schlechthin.

Haidhausen: Tolerant und lebenslustig gehört es zu den angesagten, hippen Stadtvierteln Münchens.

Was ist Mythos und was Wahrheit? Ein Überblick über die wichtigsten Fakten des Märchenkönigs.

Ein Spaziergang zu Münchens italienischen Skulpturen.

Fläche, Alter und Bevölkerung: interessante Fakten zum Multikulti-Stadtviertel.

Das Kulturzentrum "Einstein Kultur" in Haidhausen mit neuem Programm.

Was hat der römische Barock bei uns in München verloren und wie kam er über die Alpen?

Die Nummer eins in Deutschland. Oder?

Der Geschäftsführer von pets Premium über seine Ansprüche und die lieben Vierbeiner.

Schloss Neuschwanstein, Herrenchiemsee & Co. - Märchenkönig Ludwig II. und seine Schlösser.

Residenzpost, Feldherrnhalle & Co. - wer hat Florenz und Rom nach München gebracht?

Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum München feiert 75-jähriges Bestehen.

Georgenschwaige, das Dante & Co. – ausgewählte Freibäder in München im Überblick.

Der Katzentempel in der Türkenstraße lädt zum Kaffee trinken und Kuscheln ein.

Die Hofmusik von Versailles musiziert im Spiegelsaal.

Wir stellen die schönsten Badeseen in München und Umgebung vor.

Die schönsten Dachterrassen in München zum Cocktail schlürfen, Plaudern und Feiern. Gibt es im Münchner Großstadtsommer etwas Schöneres, als mit Freunden im schattigen Biergarten zu sitzen und mit Brotzeit und der ein oder anderen Maß das Leben zu genießen? Wohl kaum.

Da Wahnsinn. Abnehmen auf Bayerisch. Mer sog I ned!

Die onesprime.de-Leser und Ludwigs Fans haben entschieden: Der kleine No-name ist ein Gatsby!

Das Bayerische Nationalmuseum widmet seinem Erbauer eine eigene Ausstellung.

Alles über die hohe Kunst des Flirtens plus Flirtschulen in München.

Die schönsten Flohmärkte in München gibt es hier in der Übersicht.

Hier sind Ihre Vierbeiner in besten Händen: Hundesalons in München.

Worauf man achten sollte, wenn man mit seinem Zamperl in München unterwegs ist.

Das Bayerische Nationalmuseum präsentiert in einer Sonderausstellung etwa 300 Taschen aus fünf Jahrhunderten.

Das war schon immer eine ganz besondere Beziehung. Wird Zeit, dass sie mal wieder auflebt.

Die bekannte Theater-und Fernsehschauspielerin ist ein künstlerisches Allroundtalent.

Ein Überblick über die neuen Architekturprojekte im Gärtnerplatzviertel.

Die Michaelskirche ist vielleicht Münchens schönster Konzertsaal.

Wir stellen besonders schöne Badesseen vor, die garantiert nicht jeder Münchner kennt.

Oktoberfest ohne Lederhose: kaum vorstellbar. Doch wie hat sie ihren Weg dahin gefunden?

Eines der spannendsten Gebäude Münchens öffnet am 1. Juli 2012 seine Tore.

Bayern-Fans dürfen in der FCB-Erlebniswelt ab sofort Trophäen, Bilder und Verein-Highlights bewundern.

Liesl Karlstadt, Erich Kästner und viele weitere prominente Größen haben hier ihre letzte Ruhe gefunden.

Kaimane, Leguane, Krokodile: In Schwabing wartet eine aufregende Reptilienwelt auf Besucher.

Laut einer Sage wurde Ludwig der Bayer von einem Affen aus seiner Wiege stibitzt.

Das Münchner Stadtmuseum zeigt eine Ausstellung über die wechselvolle Zeit des Lebensmittel-Großmarktes in Sendling.

Münchner Fans haben dem King of Pop ein außergewöhnliches Denkmal gesetzt.