deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Floh-Zirkus Birk – das kleinste Zelt auf der Wiesn.

Manege frei! Seit über 70 Jahren schlägt Europas ältester Floh-Zirkus  auf der Wiesn seine Zelte auf.

Robert Birk übernahm den Zirkus nach 20 Jahren Mitarbeit von Hans und Ingrid Mathes und ist jedes Jahr eine Attraktion beim Münchner Oktoberfest. Man kann aber auch den kompletten Floh-Zirkus Wagen samt Kasse buchen. Wenn wenig Platz vorhanden ist, dann reist der Dompteur und seinen Artisten mit Handkoffer und Mini-Manege an.

Seine „Raubtiere“ ziehen kleine Kutschen, treiben ein Mini-Karussell an, spielen begeistert Fußball und schwingen sogar das Tanzbein. Seine Ballerinas nennt Birk liebevoll „Reserl“, „Wilde Hilde“ und „Gretl“.

muc.tips sprach mit dem Zirkusdirektor.

muc.tips: Wie lange braucht man für eine Dressurnummer und wie lange lebt denn eigentlich ein Floh?
Robert Birk: Ein Floh lebt zirka ein Jahr. Nach sechs Monaten kann man ihn allerdings erst dressieren, weil er da erst lernfähig ist. So eine Dressur dauert zwischen acht und 14 Tagen. Dressiert werden dabei nur die weiblichen Flöhe – einfach weil sie größer und stärker sind.

muc.tips: Wie stark ist denn so ein winziger Floh?
Robert Birk: Der „Starke August“ zum Beispiel zieht ohne weiteres ein kleines Karussell, das 25 Gramm wiegt. Das entspricht ungefähr dem 20.000-fachen seines eigenen Gewichtes. Wenn wir das machen wollten, müssten wir einen voll beladenen Güterwagon auf den Schienen wegziehen können.

muc.tips: Wieviele Flöhe sind im Reisegepäck für die Wiesn dabei und wie viele Vorstellungen geben Sie pro Tag?
Robert Birk: Es werden 50 bis 70 angebundene und ungefähr 100 Flöhe ohne Halsband mit dabei sein. Angebunden deshalb, damit es keinen Besucher nach der Vorstellung juckt. In der Stunde werden bis zu drei Vorstellungen gegeben, und an sehr gut besuchten Tagen können es schon bis zu 24 Vorstellungen sein.

muc.tips: Was erwarten sie sich vom diejährigen Oktoberfest und was wünschen Sie sich von ihren Besuchern?
Robert Birk: Wie wahrscheinlich alle Schausteller erhoffe ich mir eine ruhige und angenehme Zeit, ohne Schlägereien und ohne übermäßig betrunkene Gäste, die vor meinem Zelt randalieren. Von den Besuchern wünsche ich mir, dass sie sich neben den Immer-höher-immer-weiter-Attraktionen, auch wieder verstärkt für die historischen und traditionellen Angebote interessieren.

muc.tips: Herr Birk, wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Ihnen und ihrem Zirkus viel Erfolg und alles Gute.

 

Floh-Zirkus Birk
Tel. 0172-1070107
www.flohcirkus.de

Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=16&v=bwAZLkNxy0A