deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Lisa Stansfield – Deeper

Sie verkaufte weltweit 20 Millionen Alben und hatte zahlreiche Top 10-Hits. Mit „Deeper“ veröffentlicht Soulikone Lisa Stansfield nach vier Jahren Pause, nun ein neues Werk.

Zusammen mit ihrem Partner Ian Devaney schrieb Lisa die dreizehn Songs ihres achten Studioalbums. Die Tracks stecken voller musikalischer Ideen. Mal erinnern die Klänge an 80er Jahre Soul-Grooves, dann wieder blitzen Triphop-Elemente auf.

Den Einstieg macht „Everything“, das mit seinem drückenden Bass und den pumpenden Acid-House-Beats smarte Clubatmosphäre verströmt. Auf „Twister“ gibt es dann schwelgerische Streicherklänge und eine erfrischende Bläsersektion und die soulige Ballade „Desire“ treibt mit ihrem Groove direkt in Richtung Dancefloor.

„Billionaire“ ist der perfekte Soundtrack für eine Fahrt im Cabrio der Sonne entgegen und „Love Of My Life“ erklingt wie eine Hommage an ihre eigenen Anfänge. Auf die großen Klassiker des Rhythm and Blues der 70er Jahre spielt „Never Ever“ an: Funky Percussions mit grandiosen Bläsereinlagen und smoothen Barry-White-Streichern.

„Hole In My Heart“ ist eine gelungene Liebesballade, ganz sparsam mit Piano und Streichern arrangiert. Hier zeigt Lisa, dass ihr auch mühelos gelingt, mit ihrer Stimme Verletzlichkeit auszudrücken.

Die Songs klingen fresh und funky, manche auch mit Tiefgang, aber alle umweht stets ein Hauch von Glamour. Gesanglich ist Lisa in Hochform. Meist sehr kraftvoll – in den souligen Stücken dann wieder mit viel Gefühl – setzt sie ihre einzigartige Stimme ein.

Ein gelungenes Album, das perfekt zu jeder Sommerparty passt.

Video zu „Billionaire“: www.youtube.com/watch?v=Q7Lr3kel3Z8