deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Kultur pur – Die Lange Nacht der Münchner Museen

1999 fand sie zum ersten Mal statt und ist seitdem für Münchens nachtschwärmende Kulturinteressierte nicht mehr wegzudenken: Die Lange Nacht der Münchner Museen. Neben dem laufenden Ausstellungsbetrieb findet in der längsten Nacht der Museen an vielen Orten auch ein besonderes Rahmenprogramm statt.

Es ist die einzigartige Vielfalt zur außergewöhnlichen Stunde, die das Publikum jedes Jahr aufs Neue begeistert: Über 90 Museen, Sammlungen, Galerien, Kirchen, architektonische Schmuckstücke und historische Orte laden zum nächtlichen Rundgang durch Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Technik ein.

Lebendige Wissensvermittlung erleben die Besucher etwa im Museum Mensch und Natur beim Flug auf dem „Birdly-Flugsimulator“ oder auch in der Xylothek der Holzforschung München beim Blick durchs Mikroskop. Spontanen Austausch im Dialog versprechen Experten der Pinakothek der Moderne und des Museums der MTU, fachkundige Führungen stehen im Haus der Kunst, in der whiteBox der bei BMW Group Classic auf dem Programm und das Museum Brandhorst lädt zu extra aufgestellten Selfie-Bildschirmen mit besonderen Face-Filtern ein. An vielen Orten wird es auch musikalische Einlagen geben, so im Museum Fünf Kontinente – dort untermalen Musiker mit kulturübergreifenden Klangwolken den Ausstellungsbesuch.

Damit man gut von Ort zu Ort kommt, sind alle Museen durch extra eingerichtete Shuttlebusse der MVG miteinander vernetzt. Auf sechs verschiedenen Bustouren (Tour Innenstadt, Tour West, Tour Schwabing, Tour Ost, Linie Zentral und Linie Nord) werden die Häuser angefahren. Alle Busse starten am Lange Nacht-Knotenpunkt Odeonsplatz. Beginnen kann man die Touren am Ort seiner Wahl und es ist erlaubt, nach Belieben umzusteigen.

Das Lange Nacht-Ticket kostet 15 Euro und berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Häuser für einen Erwachsenen mit bis zu vier Kindern (4 – 14 Jahre) für das Abendprogramm sowie für die MVG-Shuttlebusse. Es gilt zudem als Fahrkarte für eine Person für alle Verkehrsmittel im MVV-Gesamttarifgebiet, sowie für die „Open-end-Party“ im Bayerischen Hof.

In der Langen Nacht gibt es viel zu entdecken. Tauchen Sie ein in die Vielfalt der Münchner Museumslandschaft. Eine Übersicht des Programms verschafft ein Blick auf folgende Webseiten:

www.muenchner.de/museumsnacht 

www.museen-in-muenchen.de