deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Herzogliches Bräustüberl

Eine der bekanntesten Gaststätten Oberbayerns lockt mit traditioneller bayerischer Küche.

Schon zu Klostertagen waren Gäste in Tegernsee stets willkommen: Müde Reisende wurden hier schon vor Jahrhunderten aufgenommen und verköstigt. Heute pflegt man im Tegernseer Schloss diese Tradition nach wie vor – im Herzoglichen Bräustüberl. Bereits wenn man den großen, rustikalen Gastraum betreten und an den blank gescheuerten Holztischen Platz genommen hat, bemerkt man die einmalige Atmosphäre aus Tradition und toleranter Offenheit, die den speziellen Charme des Bräustüberls ausmacht. Dieser altbayerische Zauber ist aber nicht nur im großen Stüberl zu spüren, sondern auch in den zwei anderen Räumlichkeiten: Das gemütliche Sudhaus und das heimelige kleine Stüberl bieten einen intimeren, aber nicht weniger zünftigen Rahmen für viele Festlichkeiten. Im Sommer lockt außerdem eine großzügige Terrasse viele Gäste an. Hier lassen sich ein kühles Tegernseer Hell oder Dunkel aus dem Herzoglichen Brauhaus am besten genießen.

Gemäß dem Motto „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“ kommen im Bräustüberl auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz. Dafür sorgen täglich Küchenchef Roland Hennemann und sein Team. Ihre typisch bayerischen Schmankerl sind aber mehr als nur eine „Unterlage“ für den Gerstensaft. Längst ist die Gaststätte für ihre g’schmackigen Brotzeiten, die exzellente warme Küche und ihre verführerischen Nachspeisen bekannt.

Dabei ist die oberste Priorität von Peter Huber, seit 2003 der Wirt des Bräustüberls: Egal ob Radi, Weißwürst‘, deftige Schweinshax‘n, hausgemachte Apfelkücherl oder feines, geräuchertes Tegernseer Saiblingsfilet – es kommen nur Produkte regionaler Erzeuger auf den Tisch. Das liebste Schmankerl des Chefs ist übrigens das feine Rindertatar.

Adresse: Herzogliches Bräustüberl Tegernsee, Schlossplatz 1, 83684 Tegernsee

Kontakt: 08022 / 4141

Das Herzogliche Bräustüberl Tegernsee im Internet: www.braustuberl.de