deen

france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Das Chez Fritz in Haidhausen

Die neue französische Brasserie Chez Fritz im Stadtteil Haidhausen.

Mit dem Chez Fritz hat mitten in Haidhausen mit gewaltigem Erfolg eine echt französische Brasserie eröffnet. Dass es hier immer voll ist, liegt vor allem an der authentischen Atmosphäre, man fühlt sich gleich wie in einer originalen Brasserie aus dem letzten Jahrhundert.

Chez Fritz in München: nostalgisch und authentisch

Man betritt das Chez Fritz durch ein Holzportal mit kunstvollen Glasscheiben. Wer nicht gleich einen Platz findet, kann auf einem Ledersofa bequem warten. Alles im Gastraum wirkt nostalgisch und authentisch. Die Wände sind mit kleinen weißen Kacheln überzogen. Die einfachen Tische mit rot-weiß karierten Decken stehen etwas dicht nebeneinander, und eine lang gestreckte hölzerne Bar belebt den Raum.

700 chezfritz gallery 02

Die französische Küche hat außerhalb Frankreichs einen schweren Stand. Zwar ist die Kochausbildung mit französischen Begriffen gespickt, doch anders als etwa der Italiener, Grieche oder Thailänder sind französische Lokale außerhalb Frankreichs eher selten. Das liegt auch an den gehobenen Preisen der Sterne-Gastronomie. Das Chez Fritz hat damit wenig zu tun, denn hier handelt es sich um eine Brasserie, und das bedeutet eigentlich Brauerei. Gemeint waren ursprünglich Wirtshäuser, die in Frankreich von Brauereien geführt wurden. Und damit haben wir gleich des Rätsels Lösung, warum sich das Chez Fritz so vertraut anfühlt. Es erinnert ganz einfach an eine Eckwirtschaft, wie es etwa von der Augustiner Brauerei zahlreiche in München gibt. Das Chez Fritz ist eine Wirtschaft mit dem authentischen französischen Twist. Nicht ganz an eine Münchner Wirtschaft kommen allerdings die Preise heran, denn hier muss man etwas tiefer ins Portemonnaie greifen.

Essen im Chez Fritz: gehobenere Preise

Vorspeisen wie der Salade Niçoise kosten 14,50 Euro. Die Bouillabaisse kostet gleich 19,50 Euro, enthält aber auch 300 Gramm Fisch. Hauptspeisen wie eine Perlhuhnbrust mit Rahmkohlrabi liegen bei 21 Euro, die Etagère mit Meeresfrüchten, also eine Meeresfrüchteplatte, bekommt man für 32 Euro pro Person, mit Hummer werden es 44 Euro. Das Essen ist aber seinen Preis wert.

Lesen Sie auch: Lollo Rosso in Haidhausen

Der Name Chez Fritz ist natürlich eine Verballhornung des französisch-deutschen Verhältnisses aus dem vorletzten Jahrhundert, als sich noch die Preußen und Franzosen bekriegten. In Anlehnung an das Bayerische müsste das Lokal eigentlich Chez Sepp heißen.

Chez FRITZ BRASSERIE • Preysingstraße 20 • 81667 München • Dienstag bis Sonntag 17.30 Uhr bis 01.00 Uhr

http://chezfritz.de/