france italy spain russian emirates japanese chinese portugese 

Der Maler und Grafiker Christof Schmitz-Greef

MünchengrafikInfos siehe unten


 

Der vielseitige und naturbegeisterte Maler und Grafiker Christof Schmitz-Greef(geb. 1957 im Bonn) hat in rund viereinhalb Jahrzehnten ein äußerst umfangreiches Werk geschaffen. In der Jugend von den Bildern der Surrealisten inspiriert, malte er vornehmlich Themen, die den Menschen mit seinen Träumen, Sehnsüchten und Ängsten darstellen. Auch der benachbarte Zirkusplatz in unmittelbarer Nähe zu seinem Elternhaus in Bonn übte eine große Faszination mit seinen Artisten und Clowns auf ihn aus. Hier durfte er die bekanntesten Clowns außerhalb der Manege und ohne Schminke kennenlernen. So hängt sein Herz auch heute noch neben anderen Themen an Zirkusmotiven und dem Gesicht hinter der Maske.

In den letzten Jahren malt er - die Augen immer offen für das Wesentliche - positiv beseelt und farbenfroh. Durch seine vielen Reisen, die Landschaften, die Menschen und die Tierwelt inspiriert, versucht er eindrucksvolle Momente festzuhalten -oft mit dem Pinsel oder der Zeichenfeder direkt vor Ort.

Während seiner gesamten Schaffensperiode drückt sich Schmitz-Greef bis heute in den verschiedensten Mal-, Zeichen-und Drucktechniken aus. So umfasst sein Werk Ölgemälde, Aquarelle, Feder-und Pastellzeichnungen, Arbeiten in Mischtechnik, Radierungen, Holz-und Linolschnitte wie auch Holzskulpturen.

Seit er seine Jugendliebe, eine original Münchnerin aus Schwabing, wiedergetroffen hat, hat Schmitz-Greef seinen Lebensmittelpunkt in München, am Starnberger See und  in Bonn. Zeitweise arbeitet er auf Gran Canaria.

Seine Liebe zu München und Oberbayern ist neu entfacht und findet sich in aktuellen Bildern und Grafiken wieder. So war es ihm ein besonderes Anliegen, wie schon vorher in Bonn und Köln, die Stadt München als eigene umfassende Grafik darzustellen. Diese aquarellierte Federzeichnung zeigt München in seinen ganzen Facetten. Bedeutende Persönlichkeiten wie König Ludwig II. und Karl Valentin, historische Bauwerke wie die Theatiner-und Frauenkirche, die Bavaria und das Rathaus, sowie Brauchtum mit Oktoberfest, Blasmusik, Trachten, zünftigem Essen und Trinken sind in der Grafik bedeutend platziert.

 

Künstlerbiographie:

Sein Handwerk hat Christof Schmitz-Greef (geboren in Bonn 1957) von der Pieke auf gelernt. Schon in der Jugend bekam er von der bekannten Bonner Malerin und Bildhauerin Ingeborg von Rath (1902-1984) , Lehrbeauftragte für Kunst an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, und eine Tante von ihm, privaten Malunterricht. Konrad Adenauer selbst bezeichnete seine von ihr geschaffene Bronzebüste „als die beste,die je von ihm je geschaffen wurde“.

Nach dem Abitur wurde Schmitz-Greef im Druckereizug der Bundeswehr (Adenau-Eifel) die Möglichkeit gegeben, neben Entwurfs - und Gestaltungsarbeiten auch das Metier des Offsetdruckers kennenzulernen. 1978 organisierte die Bundeswehr seine erste große Ausstellung in Euskirchen bei Bonn.

Nach dem Wehrdienst halbjähriger Aufenthalt in Gent / Belgien. Intensive Studien von Licht und Wasser an der Nordsee.

Es folgte ein einjähriges Praktikum als Grafiker bei der Bonner Tageszeitung „General-Anzeiger“. Hier lernte er noch den traditionellen Bleisatz kennen.

1980 ging Schmitz-Greef nach München, wo er Grafik-Design studierte. Zu dieser Zeit gab es noch keine Computer und alle Schriften, Reinzeichnungen und Entwürfe mussten per Hand erstellt werden.

Gleichzeitig war er Privatschüler von Deutschlands bedeutendstem Surrealisten Mac Zimmermann (1912-1995) in Wasserburg am Inn. In dieser Zeit hatte Schmitz-Greef zahlreiche Ausstellungen in München.

Ab 1983 studierte Schmitz-Greef an der Bonner Universität 5 Jahre Kunstgeschichte, unter anderem bei den Professoren Buddensieg, Hallensleben, Schweikert und Trier.

1988 gründete er eine Werbegrafik- und Konzeptagentur. Hier entwarf er über Jahrzehnte hinweg für den gewerblichen Bereich u.a. Firmenlogos, Firmenschriftzüge, Geschäftsdrucksachen und Plakate.

Seit seiner Jugend bis heute hat Schmitz-Greef an rund 70 Einzel-und Gruppen Ausstellungen, im öffentlichen Raum, Banken etc. und in Galerien bundesweit teilgenommen. Seine Ausstellungen sorgten immer wieder für großes Aufsehen, so im Kurmittelhaus Westerland-Sylt oder im Enns-Museum in Weyer / Österreich.

 

Münchengrafik

Die Grafik ist erhältlich als handsignierter Kunstdruck im Format 50x70 cm, pro Stück 35.- e plus Versandkosten

Die Postkarten sind im 10er Pack erhältlich für 10.-e plus Versandkosten

Bitte nehmen Sie bei Interesse direkt Kontakt zu Herrn Schmitz-Greef auf:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!